2007


Volkstrauertag 2007.
Nie wieder Krieg!
Und nein, wir leben nicht in einer friedlichen Welt.

TSV Sport und Freizeitabteilung beim 34. Real-Berlin-Marathon.
Die Freizeitsportlerin und Hobbyläuferin Michaela Probst wagte sich nach einigen Halbmarathons nun erstmals an einen richtigen Marathonlauf. Gemeinsam mit ein paar Läufern vom Lauftreff Ansbach-Nord trat Sie die große Reise nach Berlin an.
Mit dem Ziel durchhalten und ankommen ging Sie dann mit 40.214 Teilnehmern aus 115 Nationen an den Start. Bei Deutschlands größtem Sportereignis treffen jährlich Weltklasse und Breitensport aufeinander und begeisterten ein Millionenpublikum am Streckenrand.
Ihre Taktik den Lauf langsam anzugehen hat sich bewährt, nach einer für Sie eigentlich nicht so guten Halbmarathon Zeit von 2:09, benötigte Sie für die 2. Hälfte fast die gleiche Zeit und so durchlief Sie die Zielmarke nach 42,195 km am Brandenburger Tor mit einer für Sie hervorragenden Zeit von 4 Stunden und 19 Minuten. Sie belegte damit den 2878 Platz unter den weiblichen Teilnehmern und den 694.In Ihrer Altersklasse.
Bild Zieleinlauf Brandenburger Tor.

Erster Turmiersieg der AH-Hanballer in Pflaumheim.
Nacht etlichen Anläufen in den letzten Jahren schafften, es die AH-Handballer,
des TSV 2000 Rothenburg erstmalig das legendäre Handballturnier in Pflaumheim zu gewinnen.
In dem mit 24 Mannschaften hochkarätig besetzten Turnier mussten die Spieler, eine Mischung aus ehemaligen und aktiven Sportlern der Handball- und Sport- und Freizeitabteilung, erst 5 Gruppenspiele als Qualifikation für die Finalrunde bestehen. Durch einen sicheren und erfahrenen Torhüter, einer fast unüberwindbaren Abwehr und einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang Ihnen souverän der Gruppensieg ohne Niederlage. Lediglich die Chancenauswertung beim Torwurf lies in der Vorrunde noch zu wünschen übrig. Doch in der Finalrunde wurde auch diese Schwäche abgelegt und die AH-Handballer standen nach 2 weiteren, teilweise spannenden, hart umkämpften Siegen im Finale. Auch in diesem 8. Spiel, an einem Tag blieben Sie ungeschlagen und konnten erstmalig den begehrten Alfons-Hock-Pokal mit nach Hause nehmen.
Stehend von Links:
Jürgen Brehm, Peter Wack, Ralf Kersten, Teamchef Roland Höhn, Norbert Fink, Jürgen Schmidtmaier, Wolfgang Probst, Sergei, Ladyguin,
liegend: Steffen König, Frieder Emmert

Zum vergrößern anklicken.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Photos vom Fahrradausflug made by Werner Mayer.

Wie man sehen kann, war es ein feucht fröhlicher Vatertag.

Michaela Probst hat am 6.5.2007 beim 7. Ansbacher City-Lauf folgende Platzierung im Halbmarathon erreicht:
3. Platz in der Altersklasse W40
11. Platz in der Gesamtwertung.
Zeit: 1:52:34

Michaela Probst beim Halbmarathon.